News

TRM-Visualisierung
07.07.2017

TRM-Visualisierung bei regionalem Staplerhersteller

Clientis führte bei einem regionalen Hersteller von Gabelstapler und Flurförderzeugen ein SAP-geführtes Staplerleitsystem (TRM – Task and Ressource Management) ein, wodurch die Produktionsversorgung wesentlich beschleunigt wurde. Bereits während der Inbetriebnahme erkannte das Projektteam weitere Prozesslücken und der Kunde wandte sich erneut an die SAP Optimierer aus Moosburg.

Dank des neuen Systems konnten bereits alle definierten Lagerprozesse vollständig im SAP TRM abgebildet und die Ressourcen optimiert eingesetzt werden. Ein wesentlicher Teil des Lagerkomplexes besteht aus einem Schmalganglager, welches aus zwölf Gassen besteht, die aber nur von drei Spezialstaplern bedient werden. Jeder Staplerfahrer hat damit einen Zuständigkeitsbereich von vier Gassen und erhält in seinem Staplerterminal auch nur die Aufträge, die seine aktuelle Gasse betreffen. Für Gassen, in denen aktuell kein Stapler eingesetzt ist, konnte der Bediener nicht ohne weiteres über aktive Aufträge über sein Staplerterminal informiert werden. Um die gesamte Auftragslage überblicken zu können, war der Lagerleitstand gezwungen jede Gasse einzeln über den TRM-Monitor zu sichten und gegebenenfalls manuell einzugreifen. Diese Verfahrensweise war wenig übersichtlich und erschwerte die zeitnahe Bewältigung der Lagervorgänge sowie eine optimale Ressourcennutzung.

Zur Lösung dieses Problems, wünschte sich der Staplerproduzent eine visuelle und übersichtliche Darstellung der anstehenden Aufträge eines Bereiches mit entsprechendem Status. Basierend auf den ersten Ideen und der Vorgabe des Kunden zur Nutzung von SAP Gateway, entwickelten Spezialisten der Clientis ein zukunftsorientiertes Konzept. Die Umsetzung übernahm schließlich ein Team aus Back-Office-Entwicklern und Projektleitern vor Ort.

Resultat der Entwicklungsarbeiten ist eine auf SAP-UI5 basierende Webanwendung. Die Änderungen der Auftragssituation werden – in definierten Anzeigebereichen – in Echtzeit graphisch darstellt (siehe Bild). Die Integration der neuen Lösung erfolgt nahtlos im SAP Standard.

An einer zentralen und gut sichtbaren Stelle im Schmalganglager ist ein 55-Zoll-Monitor positioniert, der die Weboberfläche anzeigt. Diese simple Übersicht der Auftragssituation ermöglicht dem Kunden schließlich eine schnelle Identifikation der Auftragslage und einen optimalen Einsatz der Ressourcen.

„Unser Kunde ist begeistert von den optimierten Abläufen, die mit der Fachkompetenz von Clientis konzipiert und umgesetzt wurden.“ erklärt Miodrag Dick, CEO der Clientis AG.