News

26.04.2016

Kleine Tools – große Wirkung

Viele Unternehmen schöpfen das Rationalisierungspotenzial von SAP nicht aus. Dabei können schon kleine Applikationen und die passgenaue Anpassung von SAP an die individuellen Bedarfe eines Unternehmens zu enormen Effizienzgewinnen führen.

„Der Kompromiss ist der größte Feind der Effizienz“, schreibt Clientis-CEO Miodrag Dick in einem Gastbeitrag für das SAP-Fachmagazin E-3.

Je besser die IT eines Unternehmens dessen Prozesse abbildet und optimiert, desto erfolgreicher kann das Unternehmen agieren. Doch die Realität sieht oft anders aus. Oft prägen Handarbeit, Workarounds und selbstgebastelte Programme das Bild, wo doch längst vollautomatisierte Lösungen möglich wären. Die Folge sind fehleranfällige Prozesse und Mehrarbeit. „Leider schöpfen die allerwenigsten Betriebe das Potenzial ihres SAP-Systems aus“, schreibt Miodrag Dick.

Oft braucht es jedoch einen frischen Blick von außen, um zu erkennen, wo im Betrieb Potenzial für Prozessbereinigungen liegen. Das SAP-System bietet dazu den tausendfach bewährten Rahmen – ein mächtiges Tool, das in der Lage ist, auch komplexeste Anforderungen nahezu vollständig abzubilden. Ein kompetenter SAP-Optimierer mit Prozesserfahrung und tiefen Kenntnissen über die vielen Möglichkeiten des SAP-Standards kann dabei helfen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie hier.